Richtfest bei Richter-Helm

Das 70 Mio. Euro-Bauvorhaben soll bis Anfang 2024 die jetzigen Produktionskapazitäten für Biologika bei Richter-Helm in Bovenau, nahe des Hamburger Hauptsitzes verdreifachen.

Richter-Helm feierte Richtfest beim Erweiterungsprojekt an seinem cGMP-Produktionsstandort in Bovenau, in der Nähe des Firmenhauptsitzes in Hamburg. Die neue biologische Multi-Produkt-Produktionsanlage soll bis Ende 2023 in vollem Umfang in Betrieb gehen und produzieren. Gerade einmal ein Jahr nach dem Spatenstich konnte mit dem Richtfest die erste Etappe des Bauprojektes abgeschlossen werden. Gut 70 Mio. Euro investiert die mittelständische CDMO Richter-Helm und ihre Muttergesellschaften Gedeon Richter und HELM AG in eine Verdreifachung der bisherigen Produktionskapazitäten von derzeit rund 1500m3.

„Der Markt für pharmazeutische Biotechnologie ist kontinuierlich gewachsen, und es wird ein weiteres Wachstum erwartet. Um der Nachfrage nach hochwertigen biopharmazeutischen Produkten gerecht zu werden, erhöhen wir die mikrobiellen Produktionskapazitäten als Teil unserer Wachstumsstrategie“, sagt Dr. Kai Pohlmeyer, Geschäftsführer von Richter-Helm.

Derzeit betreibt das Unternehmen zwei cGMP-konforme Produktionsanlagen in Hannover und Bovenau mit Bioreaktorkapazitäten von bis zu 1.500 Litern. Die Erweiterung in Bovenau umfasst die Installation von zwei zusätzlichen hochflexiblen und voll ausgestatteten Produktionssträngen mit austauschbaren Produktströmen. Die Bioreaktorkapazitäten werden um 300 Liter und 1.500 Liter erweitert. Die Produktionsstätte wird eine Gesamtfläche von ca. 10.000 m² erreichen und umfasst alle notwendigen Versorgungseinrichtungen und Infrastrukturen, wie QC-Labore, Lager und technische Bereiche.

Dr. Thilo Kamphausen, Director Business Development bei Richter-Helm, betont die bewusste Standortentscheidung: „Wir produzieren gerne in Deutschland und haben die Standortvergrößerung ganz bewusst an diesem Ort vorgenommen.“

Das könnte sie auch interessieren

Richtfest bei Richter-Helm

Das 70 Mio. Euro-Bauvorhaben soll bis Anfang 2024 die jetzigen Produktionskapazitäten für Biologika bei Richter-Helm in Bovenau, nahe des Hamburger Hauptsitzes verdreifachen.

mehr lesen

Die Pandemie als Innovationsmotor

Der Pharmahersteller Richter-Helm Biologics baut seinen Standort in Bovenau massiv aus und liegt mit den Arbeiten trotz Pandemie und Lieferproblemen bei Baustoffen durch den russischen Angriff auf die Ukraine gut im Zeitplan.

mehr lesen